Städtepartnerschaften Bochum – Sheffield – Donezk

Nach über zehn Jahren, in denen die Städtepartnerschaft zwischen Bochum und Sheffield von offizieller Seite ein wenig „eingeschlafen“ war, haben Axel Schäfer und sein englischer Kollege Paul Blomfield (Member of Parliament) die Beziehungen zwischen den beiden Städten mit dem Besuch einer 16-köpfigen Bochumer Delegation im Mai 2013 wieder aufleben lassen.

Die Bochumer Delegation im English Institute of Sport in Sheffield Bildquelle: Molatta
Die Bochumer Delegation im English Institute of Sport in Sheffield
Bildquelle: Molatta

Die viertägige Reise war geprägt von spannenden und interessanten Begegnungen, intensiven Gesprächen und aufschlussreichen Erkenntnissen auf beiden Seiten. „Als Axel und ich uns im letzten Jahr auf der Konferenz der Labour Party in Manchester getroffen haben, sprachen wir darüber, wie gut es wäre, mehr darüber zu erfahren, wie wir als gewählte Volksvertreter arbeiten. Von daher bin ich froh, dass wir eine so große Delegation aus Bochum empfangen durften, mit der wir uns in vielen guten Gesprächen austauschen konnten“, erklärte Paul Blomfield.

Mit der viertgrößten Stadt Englands verbindet Bochum die längste Partnerschaft – bereits seit 1950 sind die beiden Städte freundschaftlich verbunden, die zahlreiche Parallelen aufweisen. Wie Bochum ist Sheffield eine Industriestadt, die nach Krisen in der Stahlindustrie am Strukturwandel arbeitet, die als Universitätsstadt 55.000 Studenten beherbergt und in der der Sport eine führende Rolle spielt ­– wie der Besuch des English Institute of Sport eindrucksvoll verdeutlichte. In der „Medaillenschmiede“, in der unter anderem die aus Sheffield stammende Siebenkampf-Olympiasiegerin Jessica Ennis trainiert, waren insbesondere die Vertreter des Stadtsportbundes nicht nur von den Multisport-Möglichkeiten und der 200-m-Indoorbahn beeindruckt. Ein Abstecher in den Boxring und die Begegnung mit Box-Olympiasiegerin Nicola Adams zählte zu den weiteren Höhepunkten.

Wie Universität und freie Wirtschaft in der Praxis in Einklang zu bringen ist, zeigte der Besuch des Advance Manufacturing Research Centre. Gemeinsam mit Boeing und Rolls Royce sowie rund 70 weiteren bedeutenden Industriepartnern richtet sich der Fokus in der „Zukunftswerkstatt“ auf die Werkstoffforschung für Luft- und Raumfahrt. „Das hat weltweiten Modellcharacter“, zeigte sich Axel Schäfer beeindruckt.

Zu den weiteren Programmpunkten gehörten Begegnungen mit Schulklassen und Studenten, deren Fragen vor allem auf das Thema Europa gerichtet war. Beim Besuch im Rathaus konnte gleich eine ganze Wand mit Gastgeschenken aus Bochum bewundert werden, die an diesem Tag noch erweitert wurde. Und in lockerer Pub-Atmosphäre war die Basis der Sheffielder Labour Party an den politischen Strukturen sowie dem Bildungsbereich in Bochum interessiert.

„Das war ein spannender und fruchtbarer Austausch und wir freuen uns auf den Gegenbesuch“, waren sich Axel Schäfer und Paul Blomfield nach den vier Tagen einig.