Kommentare deaktiviert für Süddeutsche: Mit Vergnügen für den Wahlsieger

Süddeutsche: Mit Vergnügen für den Wahlsieger

Bildquelle: Lupi/pixelio.de
Bildquelle: Lupi/pixelio.de

Die Süddeutsche schreibt in seiner Ausgabe vom 07. Juni 2014 unter der Überschrift “Mit Vergnügen für den Wahlsieger – 
Die SPD wähnt die Kanzlerin in der Bredouille – und erfreut sich daran” u.a.:

“Bei jeder Gelegenheit fordert die SPD nun Merkel auf, Juncker die Treue zu halten. “Wir alle”, so rief SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer in seiner Rede im Bundestag, “wünschen Jean-Claude Juncker, dass es ihm gelingt, eine Mehrheit zu finden.” Eine Absicht dahinter ist klar: Sobald die Kanzlerin abweicht, soll der Zorn des Wahlvolkes sie treffen. Mit dem formalen Argument, die EU-Verträge sähen das Vorschlagsrecht bei den Staats- und Regierungschefs, dringt Merkel da kaum durch.”

Den ganzen Beitrag finden sie auf www.sueddeutsche.de

In: Süddeutsche Zeitung
Erschienen am: 07. Juni 2014
Verfasser: N. Fried, C. Hickmann