Kommentare deaktiviert für “Wir unterstützen keine Kampagnen gegen andere Länder”

“Wir unterstützen keine Kampagnen gegen andere Länder”

Mit der heutigen Rede im Rahmen der Diskussion über die Verlängerung der Stabilitätshilfe für Griechenland, hat Axel Schäfer MdB ein deutliches Zeichen gegen die mediale Kampagne bestimmter Medien gesetzt.
Anbei finden Sie die Rede und Auszüge aus der aktuellen Berichterstattung über die Plenardebatte.

Ein Interview mit n-tv.de:

“…Wir unterstützen keine Kampagnen gegen andere Länder. Wir kämpfen in Europa für gemeinsame Überzeugungen. Dazu gehört auch zu kritisieren, wo das notwendig ist, zum Beispiel einzelne Institutionen oder Parteien. Die “Bild” spricht von den gierigen Griechen. Aber wir beleidigen niemals ein Land. Wir gegen die – das gibt es nur im Fußball…”

n-tv.de

Axel Schäfer, stellvertretender Fraktionsvorsitzende der SPD mahnt zur Einigkeit in der Diskussion über die hetzerischen Titelseiten der “Bild”: “Wir unterstützen keine Kampagnen gegen andere Länder. Wir unterstützen das nicht”, großer Applaus aus allen Fraktionen.

Quelle: huffingtonpost

Als der SPD-Abgeordnete Axel Schäfer eine Bildzeitung hochhielt, deren Nein-Kampagne er mit Rotstift durchgestrichen hatte, gab es zustimmenden Applaus. “Wir sind unterschiedlicher Meinung hier. Aber wir unterstützen keine solchen Kampagnen gegen andere Völker”, sagte er dazu. Er warnte vor einer “Zerstörung der Europäischen Union”.

Quelle: Tagesspiegel online

10.34 Uhr: Axel Schäfer von der SPD hat eine Ausgabe der „Bild-Zeitung“ mit ans Rednerpult gebracht. Dort steht ein großes NEIN mit Bezug auf die Verlängerung des Hilfsprogramms. Schäfer selbst hat das Nein mit rotem Stift durchgestrichen. Der sozialdemokratische Politiker wendet sich entschieden gegen solche „Kampagnen“. „Raus mit euch und auf die Knie, das kann niemals in Europa unsere Haltung sein – auch nicht gegenüber Griechenland“, sagt er.

Quelle: Focus online